Ayurveda stammt aus Indien und ist über 5000 Jahre alt und wird als „Mutter aller Heilungen“ genannt. Viele westliche Therapien haben ihre Wurzeln in der Ayurveda. 

Im Sanskrit heißt Ayurveda „Die Lehre über das Leben“. Vielen denken, wenn Sie Ayurveda hören gleich an Massagen aber Ayurveda ist viel mehr als das. 

Es ist das richtige Gleichgewicht zu finden im Leben, um gesund und glücklich zu bleiben durch die richtige Ernährung und körperliche Aktivität.

Ayurveda hat vor vielen Jahren schon herausgefunden, dass jeder Mensch ein anderer Körpertyp ist und wir alle einen verschiedenen Pfad zur Energie haben. Es ist eine Kombination physikalischer, mentaler und emotionaler Charaktereigenschaften.

Es gibt viele Faktoren, extern und intern, die dieses Gleichgewicht stören und emotionalen und physischen Stress verursachen. Schlechte Ernährung, Wettersaison, Trauma, Arbeit und Beziehungen. Der Ayurveda lernt uns, die wahre Natur und Struktur von Störungen zu erkennen und uns selbst zu heilen.

Zimt Nelken

Achte auf dein Verdauungsfeuer

Nach der Lehre von Ayurveda löscht man sein Agni (Verdauungsfeuer), wenn man vor und nach einer Mahlzeit Wasser trinkt. Man soll eine halbe Stunde vor und nach einer Mahlzeit kein Wasser mehr trinken.

Die Nahrung wird besser verwertet, weil man lässt so das Agni ungestört seine Arbeit machen. Dadurch entstehen dann keine Verdauungsprobleme und Ermüdungserscheinungen.

Das Agni wird auch gestört, wenn wir kalt mit warm mischen. Je nach Jahreszeit und Dosha (Körpertyp) wird kalt statt warm bevorzugt oder andersherum doch nie beides gemischt. 

Im Winter werden eher warme Speisen empfohlen, viele Gewürze, Chili und Ingwer, da diese die Körpertemperatur hochhalten. Wenn man dann noch eine eiskalte Cola oder ein kaltes Bier trinkt, kann dein Agni nicht richtig funktionieren. 

Viele haben dann Probleme mit ihrer Lunge, bekommen husten und Halsschmerzen gefolgt von Erkältung und Grippe.

Das Agni ist zur Mittagszeit am stärksten und daher sollte das Mittagessen die größte Mahlzeit sein.   

Ayurveda Agni

Fazit

In der westlichen Welt werden Krankheiten mit Medikamenten und Operationen bekämpft, in der Ayurveda wird dafür gesorgt, dass man erst gar nicht krank wird. Es wird durch gute Energie für ein Gleichgewicht gesorgt, mit richtiger Ernährung, Wellness, Fitness und Verwendung von Kräutern. Dadurch kann ein solides Immunsystem gewährleistet werden. 

The Higher Self Challenge Book

Mit unserem Challenge Book hast du die Möglichkeit, Ayurveda besser kennenzulernen und richtig anzuwenden. Mit 40 mystische Challenges wirst du dich viel gesünder ernähren und dir neue Angewohnheiten aneignen, die dafür sorgen, dass du immer vor Krankheiten geschützt bist und dein Dosha immer ausgeglichen ist.

Erfahre hier mehr über das Higher Self Challenge Book...